IAWC eNutzfahrzeuge

Elektrische Nutzfahrzeuge auf dem Vormarsch

12. Sitzung des IHK-Innovations- und AnwenderClubs „eMobilität“
eNutzfahrzeuge mit elektrischen Nebenantrieben für Unternehmen & Kommunen
Akademie der Baumüller Nürnberg GmbH (Ostendstr. 80, 90482 Nürnberg)

Bildquelle IHK Nürnberg für Mittelfranken: Begrüßung

iawc-enfz1

Am 4. April 2017 fand die 12. Sitzung des IHK-Innovations- und Anwenderclubs Elektromobilität bei der Firma Baumüller mit über 100 Gästen in Nürnberg statt. Hintergrund der Veranstaltung war es die regionalen Kompetenzen in den Bereichen industrielle Antriebstechnik für Automatisierungslösungen und Automotive in einen Dialog zu bringen.

Das im elektrischen Nutzfahrzeugbereich großes Potential steckt sieht man unter anderem an der Deutschen Post DHL Group, die sich mit Ihrem elektrischen Lieferfahrzeug Streetscooter zu einem der größten eFlottenbetreiber Europas entwickelt indem Sie Ihre eFahrzeuge selbst baut und betreibt.

Darüber hinaus entstehen derzeit aber noch weitere kosteneffiziente und umweltfreundliche elektrische Nutzfahrzeugkonzepte oder werden weiterentwickelt. Beispielsweise ging vor kurzem in Eindhoven die erste vollelektrische Busflotte mit 43 Fahrzeugen in Betrieb, die mit Technik der Firma Heliox die Busse an Haltestellen über das Busdach lädt.

Auch bei Schiffen und Fähren und sogar bei Schneeraupen und Traktoren dürften künftig mehr elektrische Antriebe zum Einsatz kommen, um Treibstoffkosten zu reduzieren, CO2 einzusparen und Nebentrieben wartungsarm und ohne Hydraulikflüssigkeiten einsetzen zu können. Aus der Metropolregion Nürnberg liefern u.a. die Firmen wie BaumüllerAnlagen-Systemtechnik GmbH & Co. KG und SEMIKRON Elektronik GmbH & Co KG hierfür Elektromotoren und Leistungselektronik zu. Die Motoren von Baumüller werden mittlerweile auch in batterieelektrischen LKWs der Firma FRAMO eingesetzt. Der 18 Tonnen e-LKW verfügt über eine Reichweite von 250 – 270 km und kann eine Nutzlast 9,5 Tonnen befördern.

Bildquelle Baumüller: eFramo

Bildquelle Baumüller: eFramo

Andere Beispiele für elektrische Nutzfahrzeuge sind elektrische Gabelstapler, die bereits 60 % Marktanteil in diesem Neu-Fahrzeugsegment ausmachen. Mittelfristig dürfen aber auch Unternehmen mit Bedarf an elektrischen Transportfahrzeugen mit ausreichender Zuladungskapazität auf eine größere Anzahl an Fahrzeugmodellen hoffen. Eine Übersicht aktuelle Fahrzeugtypen sowie Informationen zu Fördermöglichkeiten für Elektrofahrzeuge sowie  Ladesäulen bietet die Now GmbH.

Weitere Informationen: