Siemens und Northvolt Partner für die Produktion modernster Lithium-Ionen-Batterien

  • Siemens bietet Northvolt sein Digital Enterprise-Portfolio, das die Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette ermöglicht – vom Design der Batteriezelle bis zur Produktion und den Services
  • Siemens beteiligt sich als Technologiepartner mit einer Investition in Höhe von 10 Millionen EUR
  • Nach Produktionsstart wird Northvolt ein bevorzugter Lieferant für Lithium-Ionen-Batterien von Siemens

Siemens und Northvolt gaben heute ihre Zusammenarbeit für die Entwicklung einer branchenführenden Technologie zur Produktion qualitativ hochwertiger grüner Lithium-Ionen-Batterien bekannt. Die Partnerschaft, an der sich Siemens mit einer Investitionssumme von 10 Millionen EUR beteiligt, umfasst auch die Lieferung von Lithium-Ionen-Batterien.

Um die Auswirkungen des Klimawandels abzumildern, beschleunigt Europa den Übergang zu einer Gesellschaft ohne fossile Brennstoffe. Die Elektrifizierung und der vermehrte Einsatz von Batterien bilden den Eckpfeiler dieses Wandels, der einen umfassenden Übergang zu nachhaltiger Verkehrstechnik ebenso wie eine tief greifende Integration erneuerbarer Energien in den Energiemix ermöglicht. Angesichts des begrenzten Umfangs der aktuell vorhandenen und geplanten Kapazitäten steht Europa in den nächsten Jahren vor einem großen Unterangebot an Batterien.

„Wir freuen uns, Northvolt beim Aufbau einer Batterieproduktion der Zukunft zu unterstützen. Mit unserem Digital Enterprise-Portfolio tragen wir zu einer wettbewerbsfähigen Batterieproduktion in Europa bei, die die Vorteile von Software und Automatisierung voll ausschöpft: größere Flexibilität, Effizienz und Qualität bei kürzeren Markteinführungszeiten“, sagte Jan Mrosik, CEO der Siemens-Division Digital Factory.

Siemens wird Northvolt beim Bau der modernsten Fertigung für Lithium-Ionen-Batteriezellen unterstützen. Wenn die Produktionsstätte 2020 in Betrieb geht, will Siemens Batterien aus dieser Fertigung kaufen und Northvolt als einen bevorzugten Lieferanten listen. Siemens beteiligt sich an der Partnerschaft mit einer Investitionssumme in Höhe von 10 Millionen EUR.

Siemens sieht die Northvolt-Initiative als Referenzprojekt für die Batterieproduktion der Zukunft, die auf der Integration und Digitalisierung der gesamten Wertschöpfungskette aufbaut: vom Design der Batteriezelle über die Planung der Produktionsprozesse, das Engineering und die Produktion bis hin zu den Services.

Die Technologiepartnerschaft baut auf diesen beiden Kernelementen der Zusammenarbeit auf:

  • Modernste Technologie. Mit dem Siemens Digital Enterprise-Portfolio von der Fertigungsplanungs- und Konstruktionssoftware bis hin zur Automatisierungstechnologie, einschließlich industrieller Kommunikationsnetze und Cloud-Lösungen, kann Northvolt die gesamte Batterieherstellung in jedem Schritt optimieren und damit seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern.
  • Lieferung der Lithium-Ionen-Batterien. Siemens will von Northvolt Batterien kaufen sobald die Großfertigungsstätte von Northvolt in Betrieb ist. Beide Unternehmen untersuchen auch mögliche Gebiete für gemeinsame Entwicklungsprogramme.

„Die europäische Industrie bewegt sich schnell in Richtung Elektrifizierung. Mit seiner Weltklasse-Expertise auf den Gebieten Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung wird Siemens in diesem kommenden Wandel zu einem wichtigen Technologiepartner, Lieferanten und Kunden für Northvolt. Wenn wir erstmal mit der Großproduktion beginnen, ist unser Ziel, Siemens die grünsten Lithium-Ionen-Batterien der Welt zu bieten“, sagte Peter Carlsson, Mitbegründer und CEO von Northvolt.

Northvolt wurde 2016 mit dem Ziel gegründet, die weltweit grünste Batterie zu bauen, mit minimaler CO2-Bilanz und einer anspruchsvoll hohen Recyclingquote, um den Übergang zu erneuerbarer Energie in Europa zu ermöglichen. Das Expertenteam bei Northvolt baut die Fertigung der nächsten Generation Batterien auf, bei der das Hauptaugenmerk auf Prozessinnovation, Skalierung und vertikaler Integration gelegt wird. Bei Fertigstellung wird die Anlage Europas größte Batteriefabrik sein und jährlich 32 GWh Batteriekapazität produzieren. Weitere Informationen finden Sie unter www.northvolt.com