Im Rahmen des Projekts CODIFeY hat die Fraunhofer-Arbeitsgruppe Supply Chain Services eine neue Studie veröffentlicht.

Die Studie „Eine empirisch validierte Systematik zur Beschreibung und Entwicklung von Elektromobilitätsdienstleistungen“  (Luzsa, R., Schmitt-Rüth, S., 2015)  fokussiert die Frage nach einer wissenschaftlich fundierten Systematik zur Entwicklung von Elektromobilitätsdienstleistungen, die Anbieter und Entwickler bei Konzeption, Gestaltung und Umsetzung unterstützen kann.

Source: www.energieregion.de

Die Studie und eine Kurzzusammenfassung finden Sie im Downloadbereich hier.

Wenn Sie Fragen zur Studie haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Robert Luzsa (Fraunhofer SCS, robert.luzsa@scs.fraunhofer.de,  0911 58061-955).

Autonomous taxis could be cheaper and improve the environment, says Berkeley Lab study

It’s the year 2030. A fleet of driverless taxis roams throughout your city, ready to pick you up and take you to your destination at a moment’s notice. As a result, greenhouse gases are now 63 to 82 percent lower than with a privately owned hybrid car and 90 percent lower than a 2014 gasoline-powered private vehicle. …


Those numbers are from a new study from Lawrence Berkeley National Laboratory (Berkeley Lab) published online today (July 6) by Nature Climate Change in an article titled, “Autonomous taxis could greatly reduce greenhouse gas emissions of U.S. light-duty vehicles.” Co-authored by Berkeley Lab scientists Jeffery Greenblatt and Samveg Saxena, it was funded in part by the Laboratory Directed Research and Development (LDRD) program at Berkeley Lab.

Source: www.kurzweilai.net

Siehe auch Artikel „Autonomous taxis could greatly reduce greenhouse-gas emissions of US light-duty vehicles“ unter:
http://www.nature.com/nclimate/journal/vaop/ncurrent/full/nclimate2685.html

IHK Regensburg veröffentlicht Studie zur Elektromobilität in der Region

Elektromotoren gelten als wichtiger Baustein moderner Mobilitätskonzepte. Fahrzeuge mit Elektroantrieb reduzieren die Abhängigkeit vom Öl, minimieren Emissionen und lassen sich gut in multimodale Verkehrssysteme integrieren. Gemeint ist damit die Nutzung verschiedener Verkehrsmittel bei gleichzeitiger Vernetzung des öffentlichen Verkehrs mit dem Individualverkehr. Wo steht Ostbayern in Sachen Elektromobilität gegenwärtig?

Source: www.wochenblatt.de

Wir zählten über 50 öffentlich zugängliche Ladestationen und rund 150 Lademöglichkeiten“, berichtet IHK-Umweltreferent Werner Beck.

Die Studie finden Sie unter: www.ihkregensburg.de/emobilitaet

Neue VDE-Studie: Die Smart City aus dem Systembaukasten

Smart Cities aus einem „Quartiersansatz“ heraus denken. Skalierbares und modulares System für Städte und Kommunen jeder Größe. Datenplattform in öffentlicher Hand für interaktiven Betrieb aller Systeme. Forschungsansatz: Sensorik, deren Vernetzung und Energieversorgung voranbringen

Source: www.vde.com

Akku-Studie überrascht: Sind Elektroautos schon bald günstiger als Benziner?

Aber was macht die Akkus günstiger als erwartet? Zunächst waren die Preise vor acht Jahren sehr hoch angesetzt. Und: Wie in jedem sich entwickelnden Technikfeld verbessern die Hersteller ihre Produktion ständig. Diese Lerneffekte ließen die Preise um bis zu 14 Prozent jährlich fallen, so die Autoren.

Source: green.wiwo.de

DLR wertet größte und umfangreichste Studie über Erstnutzer von Elektroautos aus

Die deutschlandweite Befragung richtete sich an insgesamt 9.217 Halter, auf die mindestens ein batteriebetriebenes oder Plug-In Hybrid-Fahrzeug zugelassen ist. „Eine Befragung zu diesem Thema ist in einem solchen Umfang bisher einzigartig“, sagt Stefan Trommer, Projektleiter im DLR-Institut für Verkehrsforschung. „Die Zahl der Teilnehmer ist mit 3.111 sehr erfreulich und bietet uns für den deutschen Raum einen repräsentativen Einblick in Einstellungen zum Elektroauto und seiner Nutzung“, so Trommer.


Source: www.dlr.de

Der durchschnittliche private Nutzer: Männlich, gebildet, 51 Jahre

Zum vollständigen Bericht geht es hier.

Daimler: Autonomes Fahren – Technische, rechtliche und gesellschaftliche Aspekte

Die Daimler-und-Benz-Stiftung hat das Weißbuch ihres Förderprojekts »Villa Ladenburg – Autonomes Fahren« präsentiert. Es soll als interdisziplinäre Wissensbasis eine breite Diskussion zu den technischen und gesellschaftlichen Folgen autonomer Fahrzeuge anstoßen.

Source: www.springer.com

Positionspapier: Elektromobilitätsinitiative fordert attraktivere Stromtarife für Elektroautos

Das Technologieprogramm ITK für Elektromobilität legte am Dienstag in Berlin ein 36seitiges Positionspapier mit zehn Handlungsempfehlungen zur Förderung der Elektromobilität vor. Das von mehr als 30 Experten erstellte Dokument wird auf dem Kongress „Innovations(T)Raum Elektromobilität“ in Stuttgart übergeben.

Source: www.ikt-em.de