Auch MAN will elektrisch werden

Nach Daimler hat auch MAN Truck & Bus angekündigt, in Zukunft rein elektrische Nutzfahrzeuge herstellen zu wollen. Neben einem vollelektrischen MAN Lion’s City Gelenkbus zeigte MAN auf der Nutzfahrzeug-IAA in Hannover eine Sattelzugmaschine mit Elektroantrieb für Einsätze im innerstädtischen Lieferverkehr. Optimiert für den Einsatz mit einem City-Sattelauflieger soll das Konzeptfahrzeug viel Ladevolumen bei geringem Eigengewicht bieten

Source: ecomento.tv

Kommunale Kehrmaschinen mit E-Power – e-mobil BW

Kommunale Kehrmaschinen mit E-Power – e-mobil BW

Bei der Pflege und Reinigung öffentlicher Straßen, Wege und Anlagen kommen bisher Kommunalfahrzeuge mit konventionellen Antrieben zum Einsatz. Bislang weitgehend unerforscht ist der Einsatz von elektrisch betriebenen Kehrmaschinen. Eine Elektrifizierung von Kommunalfahrzeugen könnte gerade im innerstädtischen Fußgänger- und Wohnbereich zu einer erheblichen Reduktion der Lärm- und Schadstoffemissionen beitragen.

 

Source: www.e-mobilbw.de

Siemens: Start des weltweit ersten eHighways in Schweden

  • Siemens-Oberleitungssystem für Lkw mit Partner Scania
  • System halbiert Energieverbrauch und verringert lokale Luftverschmutzung
  • Schwedens Transportsektor soll bis 2030 unabhängig von fossilen Brennstoffen sein

In Schweden geht der weltweit erste eHighway in Betrieb. Die schwedische Infrastrukturministerin Anna Johansson und Energieminister Ibrahim Baylan gaben den Startschuss für das erste eHighway-System auf einer öffentlichen Straße. Auf einem zwei Kilometer langen Autobahnabschnitt der E16 nördlich von Stockholm wird für die nächsten zwei Jahre ein Siemens-Oberleitungssystem für Lkw getestet. Dabei kommen zwei Diesel-Hybrid-Fahrzeuge des Fahrzeugherstellers Scania zum Einsatz, die in Zusammenarbeit mit Siemens für den Einsatz unter der Oberleitung angepasst wurden. „Der Siemens-eHighway ist im Vergleich zu Verbrennungsmotoren doppelt so effizient. Die Siemens-Innovation versorgt Lkw über eine Oberleitung mit Strom. Das bedeutet nicht nur eine Halbierung des Energieverbrauchs, sondern auch eine Verringerung der lokalen Luftverschmutzung“, sagt Roland Edel, Chefentwickler bei der Siemens-Division Mobility.

Source: www.siemens.com

Fraunhofer Studie: Elektromobil liefern lohnt sich

Umweltfreundlich und zugleich kostengünstig? Zumindest für elektrische Fahrzeuge schien diese Kombination bis jetzt schwer zu vereinen. Das Fraunhofer IAO zeigt in Ergebnissen des vierjährigen Schaufensterprojekts »Urbaner Logistischer Wirtschaftsverkehr«, dass elektrische Lieferfahrzeuge mit herkömmlichen Fahrzeugen auch wirtschaftlich mithalten können.

Source: www.iao.fraunhofer.de

Speditions- und Logistikbranche braucht bessere Rahmenbedingungen für Elektromobilität

Mit Blick auf den Klimawandel und immer knapper werdende Ressourcen sind die bayerischen Speditions- und Logistikunternehmen bestrebt – neben anderen klimafreundlichen Technologien – den Einsatz von E-Fahrzeugen zu steigern. Im Segment der LKW über 3,5t scheitert das aber in der Praxis u.a. am mangelnden Fahrzeugangebot. Derzeit gibt es nur vereinzelt Fahrzeugmodelle singulärer Hersteller, die in Pilotverfahren gerade erst getestet werden. Für die vielfältigen Anforderungen in der Speditions- und Logistikbranche ist dies nicht ausreichend. Deshalb unterstützt der LBS – Landesverband Bayerischer Spediteure e.V. die Bemühungen des Bundes, des Freistaates Bayern und der bayerischen Kommunen Elektromobilität zu fördern, mahnt aber bessere Rahmenbedingungen an.

Source: www.lbs-spediteure.de

BYD liebäugelt mit europäischer Produktion

Der chinesische Spezialhersteller von Elektrofahrzeugen BYD hat eine Produktion in Europa im Blick. Allerdings werde der Hersteller entsprechende Maßnahmen erst ergreifen, „wenn die Zeit dafür reif ist“, sagte Isbrand Ho… Ausschlaggebend für die Überlegungen sei, dass möglicherweise die Dieselfahrzeuge auch in Europa stärker aus den Innenstädten verbannt werden.

Source: www.kfz-betrieb.vogel.de

BMW setzt 40 Tonner LKW mit Elektromotor im öffentlichen Straßenverkehr ein

Um den Transport verschiedener Materialien in Zukunft umweltschonender von Statten gehen zu lassen, lässt BMW nun einen 40 Tonner LKW mit Elektromotor acht Mal am Tag zwischen dem BMW-Werk in München und einem Logistikzentrum pendeln. Gefertigt wurde das E-Geschoss vom niederländischen Hersteller Terberg.

Source: www.trendsderzukunft.de