Urban Development: New Solutions for Common Challenges” am 2. Mai 2018 in München

Gerne möchten wir Sie auf die Tagung “Urban Development: New Solutions for Common Challenges” am 2. Mai 2018 um 11:30 Uhr im Prinz Ludwig Palais in der Türkenstr. 7, 80333 München hinweisen.

Mit dieser Tagung soll ein deutsch-dänischer Dialog (auf Englisch) über urbane Lösungen initiiert werden. Welche landesübergreifenden Herausforderungen haben unsere Städte, und wie können wir nachhaltige und intelligente Smart City-Lösungen in Bereichen wie z.B Energietechnologie und Mobilität bestmöglich verwirklichen?

Um diese Fragen beantworten zu können, wurden führende Experten und Unternehmen aus München, Kopenhagen und Aarhus eingeladen, die ihre Perspektive auf bestehende Aktivitäten und zukünftige Lösungen mit uns teilen werden. Die Tagung ist auch für Unternehmen, Organisationen, Forscher und Start-Ups offen.

Details zum Programm und Registrierung finden Sie hier. (Anmeldefrist ist der 25. April 2018.)

Gemeindewerke Wendelstein Buergerkraftwerk, N ERGIE und AREVA arbeiten bei der Installation eines neuartigen Batteriespeichers zusammen

Von links: Stefan Mull (N-Ergie AG – Unternehmensentwicklung), Herbert Wild (Gemeindewerke Wendelstein – Werkleiter), Werner Langhans (1. Bürgermeister Markt Wendelstein), Dr. Jochen Lorz (AREVA GmbH – Vertriebsleiter Industrie)

Innovation in Mittelfranken: In Wendelstein südlich von Nürnberg entsteht 2017 ein neuartiger Batteriespeicher. Die Gemeindewerke Wendelstein Bürgerkraftwerk GmbH, ein Tochterunternehmen der Gemeindewerke Wendelstein und der Nürnberger N-ERGIE Regenerativ GmbH, sowie der Erlanger Energiespezialist AREVA errichten die Anlage in den kommenden Monaten im Netzgebiet der Gemeindewerke Wendelstein. Zwei vollklimatisierte Container werden die Batterien beherbergen. Die Speicherkapazität reicht rechnerisch, um rund 100 durchschnittliche Haushalte einen Tag lang mit Strom versorgen. Als Akkus kommen gebrauchte Batteriemodule aus Elektroautos zum Einsatz.

Source: de.areva.com

BMWi: PV-Batteriespeicherförderung startet am 1. März 2016

Am 1. März startet das neue Programm zur Förderung von PV-Batteriespeichern. Mit 30 Mio. Euro bis Ende 2018 werden so Investitionen in Batteriespeicher, die in Verbindung mit einer PV-Anlage installiert und an das elektrische Netz angeschlossen werden, gefördert. Ziel ist, die Systemdienlichkeit zu stärken und Kostenreduktionen bei den Speichertechnologien stärker abzubilden. So fördert und fordert das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die stärkere Systemverantwortung der Erneuerbaren Energien sowie eine systemdienliche Speicherentwicklung bei der Industrie

Source: www.bmwi.de

eMobilität: IAWC Gebäudeenergiemanagement am 01.03.2016 in Rugendorf

Hervorgehoben

Die 9. Sitzung des IHK-Innovations- und AnwenderClubs eMobilität
„Aktuelle Entwicklungen der eMobilität & Integration in das Gebäudeenergiemanagement“ findet am Dienstag, 01. März 2016, von 13:30 bis ca. 17:00 Uhr, bei der M. Münch Elektrotechnik GmbH & Co. KG (Energiepark 1, 95365 Rugendorf) statt. Das Programm mit Anmeldeformular finden Sie hier.

Source: www.ihk-nuernberg.de